• night_song_01
  • night_song_02
  • night_song_03
  • night_song_04
Photos by China Hopson

night song

Audio-Walk
nocturnal unrest Festival
Frankfurt a.M.
20.–24.05.2021

multitude Festival
Theater Pavillion, Hannover
16.–19.09.2021

Der Audio-walk „night song“ ist ein Austausch zwischen Wanda Dubrau, Christa S. und Christa N. über Lust, Sexualität und Sinnlichkeit. Die Frauen* teilen persönliche Geschichten und Erfahrungen und stellen diese in Zusammenhang mit gesellschaftlichen Konventionen. Sie erzählen wie sie ihren Weg gefunden haben in einer überwiegend männlichen- und heteronormativen Kultur der Sexualität. Sie gehen der Frage nach, was sich eigentlich in Bezug auf sexuelle Aufklärung getan hat. Welche Sprache steht uns zur Verfügung, welche Räume? Welchen Platz hat eine divers gelebte Sexualität in der Öffentlichkeit? Das Publikum folgt den Stimmen der Frauen* durch den öffentlichen Raum am Abend. Eine Intimität schreibt sich in die Dunkelheit einer Großstadt ein, Ungesagtes wird gesagt und tritt in Erscheinung.
Im Anschluss an den Walk findet ein Gespräch mit Wanda Dubrau, Christa L. und dem Publikum statt, in dem über das Gehörte refektiert wird und gemeinsame Erfahrungen ausgetauscht werden.

The audio-walk “night song” is an exchange between Wanda Dubrau, Christa S. and Christa N. about desire, sexuality and sensuality. The women* share personal stories and experiences and put them in context with social conventions. They tell how they found their way in a predominantly male and heteronormative culture of sexuality. They explore the question of what has actually changed in terms of sexual education today. What language is available to us, which spaces? Which place does a diversely lived sexuality hold in the public sphere? The audience follows the voices of the three women* through the public space in the evening. An intimacy inscribes itself in the darkness of a city, the unsaid is said and thus emerges.
After the walk there will be a conversation with Wanda Dubrau, Christa L. and the audience, in which they will reflect on what they have heard and share common experiences.